HC SAMINA Rankweil gewann das Rankweiler Derby

 Tormann Marco Knobel und Stürmer Geri Salzer im Zweikampf ©Luggi Knobel
Tormann Marco Knobel und Stürmer Geri Salzer im Zweikampf ©Luggi Knobel

Auch ohne die drei sehr starken VEU-Kooperationsspieler Niklas Gehringer, Benjamin Kyllönen und Lucas Loibnegger gewann der HC Samina Rankweil das Heimspiel gegen das noch sieglose Schlusslicht HC Walter Buaba Rankweil mit 6:3.

Zweimal 0:1 und 1:2 lag der Zweitplatzierte der VEHL-1, HC Rankweil, im vorletzten Heimspiel im Grunddurchgang gegen Schlusslicht HC Walter Buaba im Rückstand, aber die Truppe um Spielertrainer Michal Kopas gewann auch dank einem starken Mitteldrittel mit 6:3. Zwei Treffer von Gerhard Salzer und je ein Tor von Rudi Mock, Robin Rederer, Sandro Nesensohn und Michal Kopas ermöglichten die drei Pflichtpunkte. Ein Dutzend Spieler plus Tormann Pascal Prugger standen HC Rankweil nur zur Verfügung. Die drei VEU-Kooperationsspieler Gehringer, Loibnegger und Kyllönen mussten in der ersten Kampfmannschaft der Montfortstädter ran. HC Rankweil bleibt weiter einen Zähler hinter Spitzenreiter Montafon auf dem zweiten Tabellenplatz.

VEHL-1: HC Samina Rankweil – HC Walter Buaba Rankweil 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)

Torfolge: 11:06 0:1 Vonbun, 12:17 1:1 Gerhard Salzer, 13:27 1:2 Beck, 14:37 2:2 Michal Kopas, 22:32 3:2 Rudi Mock, 33:56 4:2 Gerhard Salzer, 37:55 5:2 Robin Rederer, 47:51 6:2 Sandro Nesensohn, 54:04 6:3 Tyrol

HC Samina Rankweil: Pascal Prugger; Elsensohn, Meier, Zwischenbrugger, Ritzinger, Nesensohn, Schadl, Kopas, Amann, Mock, Salzer, Rederer, Vojta

Tabelle: 1. EHC Montafon 32/13; 2. HC Samina Rankweil 31/13; 3. SC Hohenems II 24/13

Bereits gespielt: EHC Lustenau – HC Rankweil 3:4; SC Hohenems II – HC Rankweil 5:6 n.P; SC Feldkirch – HC Rankweil 3:6; HC Rankweil – EHC Hard 5:3; HC Rankweil – Bulldogs Dornbirn 9:4; EHC Ice Tigers – HC Rankweil 8:10; HC Rankweil – SC Feldkirch 9:1; Bulldogs Dornbirn – HC Rankweil 5:2; EHC Hard – HC Rankweil 4:6; HC Rankweil – SC Hohenems II 7:4; HC Samina Rankweil – EHC Lustenau 3:5; HC Samina Rankweil – EHC Montafon 5:4 n.P;

Nächstes Spiel: HC Samina Rankweil – EHC Ice Tigers Dornbirn, Samstag, 3. Februar, 17 Uhr, Gastra

Quelle:

www.vol.at